TSV Settmarshausen - Gegründet 4. April 1946

TSV Settmarshausen
Chronik Sporthalle 1973

TSV Facebook TSV Instagram

Aus der Chronik des Vereins entnommen und mit weiteren Bildern ergänzt:

Für die inzwischen angestiegenen Mitgliederzahlen reichten die räumlich begrenzten Übungsmöglichkeiten bei weitem nicht mehr aus, sodaß es nahe lag, im Jahre 1970 ernsthaft über den Bau einer Mehrzweckhalle nachzudenken. Doch die ersten Pläne wurden immer wieder verworfen, weil alle nur Notlösungen geworden wären und sich die Finanzierung außerordentlich schwierig gestaltete. Im August 1971 entstand dann aber doch unter der fachkundigen Hand von Architekt Wolfgang Albrecht der endgültige Bauplan. Viele Sitzungen und Besprechungen waren nötig, um die Einzelheiten des großen Bauvorhabens festzulegen. Mit dem Baubeginn am 14.12.1971 verwirklichte man den Plan, eine Mehrzweckhalle in der Größe von 24 mal 12 Metern sowie einen Zwischenbau zum alten Sporthaus zu errichten. Der damalige Regierungspräsident stellte übrigens später den Hallenplan als besonders nachahmenswert heraus.


Die gezeigte Initiative am Bau hatte auch eine große Ausstrahlung auf die Gemeinde. Einmalig in der bisherigen Vereinsgeschichte wurde in der Mitgliederversammlung am 18.12.1971 der Zugang von 92 neuen Mitgliedern registriert.
 


Göttinger Allgemeine 12. Mai 1972: Neue Sporthalle "Am Traisch” errichtet

 


17. Mai 1972: Stahlkonstruktion wurde aufgestellt


Die Kosten für das gesamte Bauobjekt wurden getragen vom Land Niedersachsen, dem Landkreis Göttingen, der Gemeinde Rosdorf, der Gemeinde Settmarshausen und dem TSV. Bemerkenswerte 14.000 Arbeitsstunden erbrachten die Vereinsmitglieder dabei in Eigenleistung!
 

 













Für die Zeitung: Schnell herangeholte Komparsen (wer arbeitet denn schon in dieser Kleidung)

 


Stummfilm Hallenbau 1972, ca. 3:40 Minuten

 


Richtfest

 


Wer war beim Richtfest?

 


Göttinger Tageblatt: Richtfest

 


Richtfest: Photo für obigen Zeitungsartikel

 


Gemeinde Mitteilungsblatt 18.10.1973: Letzte Arbeiten an der Halle

 


Göttinger Allgemeine 1.11.1973: Schaffung von Sportstätten hat Vorrang

 


Göttinger Allgemeine 7.11.1973: Lotto-Toto-Mittel für Sportstätten

 


Gemeinde Mitteilungsblatt 13.12.1973: Einladung

 


Gemeinde Mitteilungsblatt 13.12.1973: Einweihungsfeier - Tag der offenen Tür


Nach zweijähriger Bauzeit erfolgte schließlich am Samstag, den 22.12.1973 die feierliche Einweihung in Anwesenheit vieler Ehrengäste, Geschäftsfreunde und Gönner. Die Halle verfügte jetzt über eine Bestuhlung für 200 Personen und war außerdem mit Sportgeräten im Wert von 30.000 DM ausgerüstet. Nun hatten auch die Abteilungen Damen-Gymnastik und Tischtennis gute Voraussetzungen, um sich sportlich intensiver zu betätigen.

 


Einweihung 22.12.1973

 


Der Vorstand und Ehrengäste: Einweihungsfeier am 22.12.1973

 


Gruppenbild: Wer war bei der Einweihungsfeier am 22.12.1973?

 


Göttinger Allgemeine 24.12.1973: Turnhallenbau war Existenzfrage

 


Die fertige Sporthalle: Bemalung und Aushangkasten links neben der Eingangstür

 

Aktualisiert am Montag, 19.02.2024 um 09:15 Uhr