TSV Settmarshausen - Gegründet 4. April 1946

TSV Settmarshausen
Rope Skipping

Startseite

 

  13.12.2018

Sportarten

 

  Fußball
  Gymnastik
    Gymnastik Vormittag
  Pilates
  Rope Skipping
  Zumba
  Tischtennis
  Kinderturnen
  Spielgruppe
  Badminton
  Tanzkreis

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Impressum

 

 

Komm' mach mit - Spring' Dich fit

Der TSV Settmarshausen bietet jeden Mittwoch Rope Skipping
für Kinder und jugendliche Mädchen und Jungen an.

Trainingszeiten:
Mittwoch, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr: Einsteigergruppe
Mittwoch, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr: Fortgeschrittene, Wettkampfmannschaft, Showteam

 

 

v.l.n.r.:1.Reihe: Joana Hildebrand, Jana Hartwig, 2.Reihe: Nina Otto, Julia Wedemeier, Celine Dörier, 3.Reihe: Anna Hoffmann, Michelle Eichenberg, Nele Warneke, Lisa Fröchtenicht, Leonie Schmidt, Michel Hermann, Letzte Reihe: Carolin Köhne, Jasmin Bernhardt, Vanessa Wiemann, Nadine Hartwig (ÜL), Swantje Olschewski, Celine Romanowski, Sarah Romanowski (ÜL). Es fehlen: Lena Schmidt, Vanessa Berhardt und Anna Leonie Wolf


Rope Skipping


Wir trainieren im Einzelseil (Single Rope), im Langseil (Longe Rope), mit Gliederseilen (Beadet Ropes), Double Dutch (zwei große Seile), alleine, zu Zweit und demnächst auch in der Gruppe.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren großzügigen Sponsoren bedanken: Sparkasse Göttingen, Bäckerei Hermann, Glaserei Pieper, Zimmerei Otto und Sputniks Sportshop. So können wir mit neuem, einheitlichem Outfit bei den geplanten Meisterschaften antreten.

 


Die Rope Skipper des TSV Settmarshausen
am Tag der Niedersachsen in Duderstadt,
Samstag, 14.07.2012



 

 


Rope Skipping Bezirksmeisterschaft in Peine
TSV Settmarshausen mit starkem Debüt


Am 14. November 2009 fand die offene Bezirksmeisterschaft im Rope Skipping in Peine/Vöhrum statt. Für uns war es der erste Wettkampf, da wir erst nach den Sommerferien mit Rope Skipping begonnen haben. Daher lag der Schwerpunkt für uns auch im Einsteigerwettkampf E4.
 

Vanessa und Swantje (ganz links und ganz rechts) warten auf das „go“
 

Nach einem langen Wettkampftag gab es dann zur Siegerehrung großen Jubel, denn Nina Otto kam nach ganz oben aufs Treppchen; sie belegte in der Altersklasse IVa den ersten Platz. Auch Vanessa Wiemann schaffte den Sprung aufs Podest und belegte einen hervorragenden zweiten Platz.

Julia Wedemeier erreichte einen guten vierten Platz. Die weiteren Platzierungen im Wettkampf E4: AK IVb: Leonie Schmidt 9., Michel Hermann 12., AK III. Nele Warneke 5.,Swantje Olschewski 12. Die Platzierungen wurden natürlich auch alle von uns ordentlich bejubelt.

Im Wettkampf E3, in dem ein Freestyle nach eigener Musik gefordert wird, hat Celine Romanowski ihren ersten Wettkampf bestritten und erreichte mit 810,3 Punkten ein super Ergebnis. Alles in allem war es für uns ein sehr erfolgreicher Tag, da alle Springer in mindestens einer Disziplin persönliche Bestmarken aufstellten und sich im Vergleich zum Training noch einmal steigern konnten. An dieser Stelle möchte ich alle Teilnehmer noch einmal loben, da sie wirklich hart trainiert haben und in drei Monaten richtig viel erreicht haben. Ihr könnt wirklich stolz auf Euch sein.
 

Vordere Reihe, v.l.n.r.: Jana Hartwig, Carolin Köhne, Julia Wedemeier, 2. Reihe, v.l.n.r.: Nadine Hartwig, Nele Warneke, Lisa Fröchtenicht, Sarah Romanowski. An der Sprossenwand, v.l.n.r.: Michel Hermann, Swantje Olschewski, Nina Otto, Celine Romanowski, Vanessa Wiemann
 

 

Rope Skipping - Was ist das?


Seilspringen auf Amerikanisch! Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, aus Amerika kommt eine faszinierende Art des Seilspringens zu uns - Rope Skipping!

Allein, zu zweit oder in der Gruppe bringt Rope Skipping bei fetziger Musik Bewegung nicht nur in die Beine. Spezielle Sprungseile (Speed Ropes) aus Kunststoff, die sich wesentlich schneller drehen als die herkömmlichen, erlauben ein schnelleres Springen und viele neue Tricks.

Ob Single Rope, Wheel oder Double Dutch mit oder ohne akrobatischen Elementen bietet Rope Skipping je nach Leistungsvermögen vom Anfänger bis zum Spezialisten ein breites Spektrum.

Einfache Sprünge alleine, anspruchsvolle Kombinationen, akrobatische Elemente, Sprünge zu zweit mit einem Seil oder mit einem längeren Seil in der Gruppe. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Rope Skipping als neues Fitnessangebot stärkt so nebenbei das Herz-Kreislaufsystem, fördert die Kondition, die Koordination und Sprungkraft. Im Vordergrund steht aber der Spaß, Spaß am Seilspringen, besonders am Erfinden neuer Figuren, neuer Sprünge, sowie das Ausprobieren vielfältiger Sprungkombinationen mit Single Rope, Wheel und Double Dutch.

Jump for fun!

  • Rope Skipping vermittelt schnelle Erfolgserlebnisse
  • Rope Skipping fördert die Kreativität
  • Rope Skipping fördert die Gruppenbildung
  • Rope Skipping bietet differenzierte Steigerungsmöglichkeiten
  • Rope Skipping umfasst alle Komponenten der konditionellen Grundlagen

     


Das Göttinger Tageblatt berichtet über
das Rope Skipping des TSV Settmarshausen
 

Foto: fotoworx.de 

Foto: fotoworx.de



Spartenleiter Rope Skipping:

Sarah Romanowski
37124 Settmarshausen
Tel.: 05502-479021

 

Aktualisiert am Mittwoch, 24.10.2018 um 16:54 Uhr